Tauchsonden

Tauchsonde P 133 PVDF

Features

  • Gehäuse aus PVDF (Polyvinylidenfluorid)
  • Kleinster Messbereich: 0…40 mbar / 0…400 mmWs
  • Größter Messbereich: 0…60 bar / 0…600 mWs
  • Genauigkeit ≤ 0,2%
  • Analogausgang: 4…20 mA, 2-Leiter
                               0…10 V, 3-Leiter
  • Optional integrierter PT100 / PT1000 Fühler zur Temperaturmessung
  • Optional mit Blitzschutz gegen Spannungsspitzen

Beschreibung

In der Kunststoffausführung eignet sich die Tauchsonde  P133 besonders für Medien, welche bei Edelstahl zu Korrosion und damit zum Ausfall des Sensors führen.  Durch die Wahl eines  O-Rings  z. B. aus  FFKM  (Chemraz / Kalrez)  hält der Sensor auch den aggressivsten  Chemikalien stand. Das keramische Sensorelement ist widerstandsfähig gegen aggressive  und  abrasive  Medien. Das kapazitive Messprinzip ermöglicht eine sehr genaue und langzeitstabile Messung auch bei kleinsten Drücken bei gleichzeitig  hoher  Überlastfestigkeit.  Unser  Baukastenprinzip ermöglicht eine hohe Varianz der Produkte. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie eine Anpassung benötigen, die aus diesem Datenblatt nicht hervorgeht. 

 
Anwendung:
  • Chlor- und Salzwasseranwendungen
  • Gasförmige Medien
  • Aggressive Chemikalien
  • Wasser
  • Abwasser
  • Brunnen / Tiefbrunnen
  • Zähflüssige und pastöse Medien