Sechs Jahrzehnte Nöding Meßtechnik seit 1958

Die Firma Nöding Messtechnik wurde 1958 von Gustav Nöding gegründet. Zunächst auf den Vertrieb von Drehzahlmessgeräten und Manometern ausgerichtet, folgte die Entwicklung und Fertigung eigener Temperaturmess- und Regelgeräte, Messumformer und Trennverstärker.

1987 erfolgte die Umbenennung in Nöding Meßtechnik GmbH und die Übernahme der Firma durch den Sohn des Firmengründers, Dipl.-Ing. Ralf Nöding.

Mit zunehmendem Bedarf an elektronischen Druckmessgeräten erfolgte die Spezialisierung auf Drucktransmitter, die heute in großen Serien gefertigt werden.

Seit 2009 wurde das Tagesgeschäft sukzessive an Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Timo Nöding in dritter Generation übergeben. Der Fokus liegt auf einer engen Verbindung zu unseren Kunden und Lieferanten, sowie auf einer hohen Fertigungstiefe, die Flexibilität für unsere Kunden garantiert.

2019

Inbetriebnahme einer CNC Drehmaschine, um die Flexibilität zu erhöhen und Lieferengpässe zu verhindern. Produziert wird auf einer Revolver Drehmaschine mit bis zu 24 angetriebenen Werkzeugen um Dreh-und Fräsarbeiten in einem Arbeitsgang zu ermöglichen. Dank des Stangenladers und der Gegenspindel wird das Werkstück automatisch in einem Arbeitsgang gefertigt.

2012

Anbau - Erweiterung der Produktionsfläche um 1.000 m²

2009

Entwicklung des Differenzdrucktransmitters PD40/PD41 der hohe Systemdrücke bis 250 bar selbst bei kleinsten Messbereichen von 50 mbar ermöglicht.

2009

Mit Timo Nöding kommt der Enkel des Firmengründers ins Unternehmen und übernimmt die Leitung der Produktion.

2001

Neubau des heutigen Produktionsstandortes im Industriegebiet in Hamburg Rahlstedt.

1998

Entwicklung der ersten Tauchsonde. Diese Weiterentwicklung der Einschraubsensoren machte es möglich Sensoren dauerhaft im Medium zu belassen. Füllstände können zuverlässig und ohne großen Installationsaufwand am Tankboden gemessen werden.

1994

Entwicklung des ersten elektronischen Drucktransmitters. Der zunehmende Bedarf an elektronischen Drucktransmittern führt schnell zur ersten Serienproduktion.

1991

Seit Beginn der Produktion wird auch die Elektronik im eigenen Haus gefertigt. Die sich daraus ergebene Flexibilität ist bis heute der Schlüssel für schnelle Reaktionszeiten bei Lieferung und Produktänderungen. 1991 erfolgte die Umstellung auf SMD Fertigung um immer kleinere Produkte fertigen zu können und als Voraussetzung für eine automatisierte Bestückung. 

1987

Umbenennung in Nöding Meßtechnik GmbH und die Übernahme der Firma durch den Sohn des Firmengründers, Dipl.-Ing. Ralf Nöding.

1964

Entwicklung und Produktion der ersten eigenen Geräte zur Temperaturüberwachung in Anlagen.

1958

Gründung des Unternhemns durch Gustav Nöding.

Zertifikate

Kundenzufriedenheit steht für uns an oberster Stelle und ist nur mit einem funktionierenden Qualitätsmanagement-System sicherzustellen.

Wir leben das Qualitätsmanagement System jeden Tag, um eine gleichbleibend hohe Qualität sicherzustellen. Alle Bereiche unseres Unternehmens werden mehrmals im Jahr Auditiert, um Verbesserungspotentiale früh zu erkennen. Einmal jährlich findet ein externes Audit über die Norm ISO 9001 und der aktuell gültigen ATEX Richtlinie statt.